24. November 2016
Was hat das VorOrt-Haus mit der Hochschule zu tun?

Das Projekt entstand aus einem Semesterprojekt am Fachbereich Design. Im Sommersemester 2012 wurden die Studierenden gefragt, was ihnen in der Stadt fehlt. Das wurde in den leeren Räumen ausprobiert. Und so wurde aus der Simulation Wirklichkeit: ein Designbüro, ein Nachbarschaftsgarten, ein Designshop im Bauhaus. 2014 hat sich ein zivilgesellschaftlicher Verein gegründet, um das Gebäude vor dem Verfall zu schützen und langfristig zu nutzen. Die Hochschule unterstützt das Projekt mit Tutorenmitteln und es gibt Credits für VorOrt-Projekte.